200 Jahre Wiener Würstel

Lahner_haus1  Das Wiener Würstel, ein Urprodukt der modernen Snack- und Fastfood-Kultur, hat seinen Ursprung im 7. Wiener Gemeindebezirk; genau gesagt an der Ecke Neustiftgasse/Kaiserstraße. Da der Erfinder Johann Georg Lahner sein Handwerk in einer hessischen Fleischerei erlernte, heißen die Würstel in Wien "Frankfurter", während sie in Frankfurt "Wiener" genannt werden.
Ob nun Wiener oder Frankfurter:
Das Geheimnis ihres Erfolges war die bei Wurst-Puristen damals absolut verpönte Mischung aus - zerkleinertem - Rind- und Schweinefleisch, die in so genannte Schafsaitlinge (Dünndarm des Schafs) gefüllt und zur allseits bekannten, sanft gekrümmten Paarform "abgedreht" wurde.
Schon kurze Zeit nach der Markteinführung am 15. Mai 1805 hatten die Frankfurter die k u.k Hauptstadt  "infiltriert"; ganz Wien war begeistert von der neuen Leckerei. Das gemeine Volk wie auch die von uns verehrten Nationalhelden Schubert, Grillparzer, Nestroy und Strauss erkoren die Wurst zur neuen, trendigen Lieblingsspeise - und selbst Kaiser Franz Joseph 1. akzeptierte kein anderes Gabelfrühstück als Frankfurter. Diese Erfolgsgeschichte sollte fortgesetzt werden und es konnten sich weitere ähnliche Produkte etablieren: Darunter finden wir die kleinen Wiener Teewürstel sowie die  Wiener Sacherwürstel.

Die Herstellung dieser Wurstwaren wurde schließlich im CODEX  Alimentarius Austriacus nach strikten Vorgaben geregelt. Ihren klassenlosen Charakter haben die Würstel bis heute nicht verloren - vom Hackler bis zum Generaldirektor, beim Würstelstand findet man sie alle. Allein in Österreich werden jedes Jahr über 600 Millionen Paar verkauft.

 johann_georg_lahnerEIN INTERNATIONALER TRIUMPH sondergleichen, der nicht zuletzt einer Produktinnovation aus dem Jahr 1906 , dem "Wiener Würstel im Schlafrock", zu verdanken ist, das ebenfalls von Wien ausgedehnt als "Hot Dog" die Welt eroberte. Sein Erfinder war kein geringerer als Johann Georg Lahners Urenkel Leopold. Eine wirklich kreative Familie, diese Lahners.
Ihnen ist es zu verdanken, dass vor 200 Jahren in Wien ein Revolution der kulinarischen Welt begann, die nie verebbt ist.